Sie befinden sich hier: Startseite | Konzept/Einführung

Konzept/Einführung
 

Das Konzept von Comelivres für den Verkauf von eBooks beruht auf zwei Hauptbereichen, die sich entsprechend ergänzen.

Bereich Internetauftritt

Die Buchhandlung betreibt einen Internetauftritt und verkauft auch EBooks über den Internetshop. Das Produkt von Comelivres für diesen Bereich sind der BShop oder der iShop-Business.

Bereich Buchhandlung

Buchhandlung mit ComBook und eMail

Die Buchhandlung verkauft EBooks bei Bedarf "direkt" dem Kunden im Laden. Der Kunde erhält im Regelfall nicht direkt das EBook (DRM-Einschränkung) sondern einen Link zum Download des gekauften EBooks auf seinem eigenen Gerät.

Buchhandlung mit ComBook eBook-Gutschein

Der Buchhändler kann seinem Kunden direkt einen EBook-Gutschein drucken auf dem alle für den Download nötigen Informationen enthalten sind. So kann man auch mit EBooks ein persönliches Geschenk überreichen.

Buchhandlung mit eReader PocketBook LUX

Die Buchhandlung kann den neuen eReader PocketBook LUX anbieten, mit dem der Kunde EBooks im Webshop der Buchhandlung, in der Buchhandlung mit ComBook oder direkt via eBookit.ch kaufen kann.

 

Einführung eBooks in der Buchhandlung

Bei der Einführung von EBooks in der Buchhandlung können zwei Ebenen unterschieden werden:

Ebene eins Internetauftritt

Der Internetauftritt muss erstellt oder falls bereits vorhanden, um die EBooks erweitert werden. Als Alternative kann der ebookit.ch Partnershop genutzt werden. Dort ist aber der Gewinnanteil pro eBooks im Vergleich zum Verkauf im Laden oder via dem eigenen Internetauftritt tiefer, da pro Download Gebühren für die Nutzung der Infrastruktur anfallen. Ebenfalls muss man sich Gedanken über das ePayment machen. Die Variante PayPal ist zwar zum Starten am günstigsten, im Betrieb aber am teuersten, ganz abgesehen von den Kunden, die den Kaufvorgang abbrechen, da sie nicht mit PayPal bezahlen möchten. Für das ePayment mit Visa, MasterCard, Postfinance müssen vorgängig noch die Distanzverträge mit den Acquirern (Anbieter der Zahlungsmittel, wie im Ladengeschäft) abgeschlossen werden und die Vereinbarung für die Nutzung des Payment Service Providers in der Comelivres-Gruppe.

Ebene zwei eBook-Angebot im Laden

Im Laden sollten am POS den Kunden EBook-Reader angeboten werden. Normalerweise kann das Angebot auf einen eReader (PocketBook LUX) mit etwas Zubehör beschränkt werden. Für kleinere Buchhandlungen hat sich der Verkauf von EBooks direkt im Laden via ComBook bewährt. Dort fallen keine Gebühren an (wenn der Kunden bar oder mit EC bezahlt) und der Kunden kann optimal beraten werden (medienneutral). Neben dem Download von EBooks via eMail-Link steht auch der Verkauf von eBooks mit Geschenkgutschein zur Auswahl (individuelles EBook-Geschenk). Hat man eine Café Ecke für Kunden eingerichtet, dann kann man den Kunden noch einen WLAN Hotspot zu Verfügung stellen, so dass sie ihre EBooks direkt herunterladen und lesen können. Der Hotspot eignet sich auch gut, um die eReader den Kunden vorzuführen (z.B. ebookit.ch).

Schulung der Mitarbeiter

Der Teil Schulung der Mitarbeiter ist für den Erfolg mit eBooks sehr wichtig (wichtiger als der Hotspot). Die Mitarbeiter müssen einen eReader zu Verfügung haben und mindestens einmal (besser mehrmals) einen Einrichtungs- und Kaufablauf von AbisZ, mit dem Lesen des EBooks durchgespielt haben. Nur so kann in diesem Bereich eine Verkaufskompetenz aufgebaut werden, die diesen Namen auch verdient. Die persönliche Erfahrung mit dem Lesen von EBooks auf einem iPad oder einem anderen Tablet-Gerät gehört auch zu einer kompetenten und überzeugenden Beratung.

Marketing

Im Bereich Marketing kann mit einfachen Mitteln einen grossen Kundenkreis ansprechen::

  • Monatlicher Newsletter/Buchempfehlung an die Kunden (Kundendaten aus Galileo)
  • Artikel in der Lokalzeitung, dass man in der Buchhandlung auch EBooks anbietet
  • Information im Schaufenster, am POS, beim Rechnungsversand, usw.
  • Gutschein für den Download oder den Einkauf eines EBooks im Laden
  • EBook-Sprechstunde, usw.
  • Die Zielgruppe für eReader ist 40+ mit Schwerpunkt Frauen, das Marketing sollte somit an dieser Kundengruppe angepasst werden

 

 

 

 

  Impressum   |  AGB